Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5021 Ziegenhain
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 52. Ziegenhain

Weichaus

Gehöftgruppe; Sonstiges · 218 m über NN
Gemarkung Ziegenhain, Gemeinde Schwalmstadt, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gehöftgruppe; Sonstiges

Lagebezug:

0,7 km östlich der Festung Ziegenhain.

Lage und Verkehrslage:

Die Ziegenhainer Vorstadt Weichaus ist an den Stadtteil Festung angehängt.

Die Vorstadt erstreckt sich in linearer Ausrichtung entlang der Wiederholdstraße und der im stumpfen Winkel davon abknickenden Kasseler Straße (beide als Teilstück der Bundesstraße 254).

Ersterwähnung:

1585

Historische Namensformen:

  • Weichhaus, Vorstadt [Niveaukarte Kurfürstentum Hessen 1840-1861]

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3517291, 5641941
UTM: 32 U 517210 5640124
WGS84: 50.91250746° N, 9.244801597° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63402213013

Einwohnerstatistik:

  • 1585 hatte Ziegenhain 79, mit Vorstadt Weichaus 162 Hausgesesse.
  • 1639: 60 Haushaltungen in Ziegenhain, 59 in Weichaus.
  • 1681: Ziegenhain 140 Hausgesesse (mit Weichaus).
  • 1705: 84 Haushaltungen in Ziegenhain, 135 in Weichaus.
  • Daten vgl. Einwohnerstatistik von Ziegenhain.
Verfassung

Altkreis:

Ziegenhain

Herrschaft:

Das städtisches Rathaus von Ziegenhain befand sich bis 1842 in der dortigen Festung; seitdem hatte das 1642 erbaute Rathaus der Vorstadt Weichaus diese Funktion für die Gesamtstadt (vgl. Siedlungsentwicklung von Ziegenhain).

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Wohl schon 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts Ziegenhainer Pfarrkirche, der die Vorstadt Weichaus eingepfarrt war.

1585 Weichaus als eigene Pfarrei bezeichnet.

Juden:

Um 1694: jüdische Tuchmanufaktur in Weichaus (vgl. Juden und Wirtschaft von Ziegenhain): 1694 an den Schutzjuden J. Danneberg verpachtet, der den Betrieb 1697 erwarb.

Kultur

Historische Ereignisse:

Im 30jährigen Krieg ist die Festung Ziegenhain nie erobert worden, nur die seit 1625 befestigte Vorstadt Weichaus durch Truppen der katholischen Liga 1631 (vgl. Historische Ereignisse von Ziegenhain).

Wirtschaft

Wirtschaft:

Tuchmanufaktur (vgl. Wirtschaft und Juden von Ziegenhain).

Mühlen:

Um 1585 Bannmühle für Ziegenhain und Weichaus (Mühlenbetrieb bis nach dem 2. Weltkrieg) (vgl. Mühlen von Ziegenhain).

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Weichaus, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4846> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde