Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5121 Schrecksbach

Hattenbachscher Burgsitz Schrecksbach

Gemarkung Schrecksbach, Gemeinde Schrecksbach, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

Im Südwesten von Schrecksbach gelegen (Alsfelder Strasse).

Lage und Verkehrslage:

Der von Hattenbachsche Burgsitz von 1569 ist wohl identisch mit dem 1750 genannten Burgsitz der von Romrod, später von Helmschwerdt.Er Gutsbesitz umfasste 1750 (Kasseler Acker): 247 Land, ca. 48 Wiesen, ca. 8 Garten und ca. 250 Wald. 1885 umfasste der Gutsbezirk 133 Hektar, davon 56 Hektar Ackerland, 13 Hektar Wiesen und 62 Hektar Holz.

Der Burgsitz befand sich an der heutigen Alsfelder Straße und wurde 1823 abgerissen.

Statistik

Ortskennziffer:

63402104017

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hattenbachscher Burgsitz Schrecksbach, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/7683> (Stand: 16.4.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde