Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5122 Neukirchen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Münzenbach

Wüstung · 348 m über NN
Gemarkung Hausen (Oberaula), Gemeinde Oberaula, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

9 km südöstlich von Neukirchen.

Lage und Verkehrslage:

Am westlichen Fuße des Münzberges nahe der Münzenmühle (s. d.).

Ersterwähnung:

1327

Letzterwähnung:

1490

Siedlungsentwicklung:

Noch 1451 und 1490 als Dorf bezeichnet; danach wüst bis auf die Münzenmühle (s. d.), die wohl als Restsiedlung der partiellen Ortswüstung anzusehen ist.

Historische Namensformen:

Bezeichnung der Siedlung:

  • villa 1327.
  • Noch 1451 und 1490 als Dorf bezeichnet.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3532900, 5634500
UTM: 32 U 532813 5632686
WGS84: 50.84494441° N, 9.466068498° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63401902002

Verfassung

Altkreis:

Ziegenhain

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1327 ist Münzenbach zur Hälfte hersfeldisches Lehen der von Hattenbach, die es an die Krieg von Oberaula weiterverlehnt hatten. Die andere Hälfte war fuldisches Lehen, mit dem 1451 und 1490 ebenfalls die von Hattenbach belehnt waren.

Ortsadel:

1266 zwei adlige Ludwigs von Münzenbach (Landau W. 127).

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Münzenbach, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4679> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde