Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4922 Homberg (Efze)
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Topografische Karten
KDR 100, TK25 1900 ff.
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 42. Homberg

Wolfshausen

Wüstung · 366 m über NN
Gemarkung Hombergshausen; Mosheim?, Gemeinde Homberg (Efze), Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

4,2 km nordöstlich von Homberg (Efze).

Lage und Verkehrslage:

Im Südosten der Gemarkung Hombergshausen; Flurname Wolfsacker, Wolfsplatte (Damit offenbar auch schon in einer Ausbuchtung der Gemarkung Mosheim). In der Niveaukarte des Kurfürstentums Hessen (1841-1860) ist die Wüstung Wolfshausen weiter nordwestlich vermerkt.

Ersterwähnung:

1061

Vorbemerkung Historische Namensformen:

Bei dem Beleg zu 1061 ist nicht eindeutig zu entscheiden, ob er auf Wolfhausen oder auf Wolfershausen (Gemeinde Felsberg) zu beziehen ist.

Historische Namensformen:

Bezeichnung der Siedlung:

  • villa (1061)
  • 1338: desolatio.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3531480, 5658688
UTM: 32 U 531393 5656864
WGS84: 51.062443° N, 9.447996° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400907001

Einwohnerstatistik:

  • 1338: wüst.
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1061: Provinz Hessen, Grafschaft des Werner, die Maden genannt wird (in provincia Hassia in comitatu Werinheri qui dicitur Madena)

Altkreis:

Fritzlar-Homberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1061: Der Edle Irmfrid schenkt Kloster Fulda Güter zu Wolfshausen und erhält sie als Lehen zurück (vgl. jedoch Namensformen).
  • 1209: Stift Fritzlar hat Einkünfte zu Wolfshausen.
  • 1263: Ein Fritzlarer Bürger weist dem Kloster Spieskappel seine Güter in Wolfshausen zu.
  • 1338: Landgraf Heinrich belehnt die von Falkenberg mit Wüstung Wolfshausen und hessischem Burglehen.
  • 1414: Else Feuerbaum überträgt ihrem Neffen Gottfried Bischoff ihre Güter zu Wolfshausen.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Wolfshausen, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4355> (Stand: 20.3.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde