Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4821 Fritzlar
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Hertingshausen

Wüstung · 220 m über NN
Gemarkung Züschen, Gemeinde Fritzlar, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

Etwa 8 km nordöstlich von Bad Wildungen.

Lage und Verkehrslage:

Wüst im Amt Gudensberg nahe bei Züschen. Möglicherweise hat sich 1,4 km südwestlich von Züschen als Wüstungsrest die Ruine Kreuzkirche erhalten (hier vorerst lokalisiert).

Ersterwähnung:

1309

Letzterwähnung:

1390

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3515436, 5669526
UTM: 32 U 515356 5667698
WGS84: 51.16051614° N, 9.219597642° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400511005

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • undatiert: Amt Gudensberg

Altkreis:

Waldeck

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1309 gab Hermann von Grune dem Stift Fritzlar sein Viertel des Dorfes Hertingeshusen, das er von den Maz erkauft hatte (UA Fritzlar).
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hertingshausen, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/5078> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde