Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4322 Bad Karlshafen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Warmenessen

Wüstung · 160 m über NN
Gemarkung Helmarshausen, Gemeinde Bad Karlshafen, Landkreis Kassel 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

17 km nordöstlich von Hofgeismar

Lage und Verkehrslage:

Warmenessen liegt in der Nähe von Helmarshausen zwischen der Ostseite des Reinhardswaldes und der Weser.

Ersterwähnung:

1013

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3534270, 5721894
UTM: 32 U 534183 5720045
WGS84: 51.63038263° N, 9.493868171° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63300202016

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1013: Hessengau, Grafschaft des Dedico (in pago Hassi in comitatu Dediconis)

Altkreis:

Hofgeismar

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1013 schenkt König Heinrich II. dem Kloster Helmarshausen Besitz zu Warmenessen.

Zehntverhältnisse:

1238 erhält das Kloster Helmarshausen den Zehnten von den Herren von Schöneberg.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Warmenessen, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/2038> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde