Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5025 Hönebach
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 56. Hönebach

Nausis

Wüstung · 290 m über NN
Gemarkung Weiterode; Ronshausen, Gemeinde Bebra, Landkreis Hersfeld-Rotenburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

3,5 km südlich der Ortsmitte von Ronshausen am Oberlauf des Breitenbaches im "Nausesgrund". Siedlungsplatz nicht am Bach, sondern am flachen Talhang. Möglicherweise mit mehreren aneinandergereihten Siedlungsstellen im weiteren Tal (5025: 3559830 / 5642530).

Ersterwähnung:

1003

Siedlungsentwicklung:

Weitere Funde im oberen Nausesgrund weisen entweder auf eine selbständige Wüstung oder auf einen zu Nausis gehörigen Siedlungsteil hin.

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3559670, 5642700
UTM: 32 U 559572 5640882
WGS84: 50.91650817° N, 9.847458938° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63200300006

Verfassung

Altkreis:

Rotenburg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Abt Ludwig von Hersfeld belehnt Ludwig von Baumbach mit den bisherigen Lehnsgütern des Ritters Apelo von Landeck in Ronshausen, Ober- und Unter-Nusesse und Erkshausen nach Auflassung durch den Knappen Wigand Stryt.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Nausis, Landkreis Hersfeld-Rotenburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/3449> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde