Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5325 Spahl
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Nüsttal, Gemeinde

Gemeinde · 337 m über NN
Gemeinde Nüsttal, Landkreis Fulda 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Lagebezug:

6,5 km südöstlich von Hünfeld (hier auf Hofaschenbach als Sitz der Gemeindeverwaltung lokalisiert)

Weitere Namen:

  • Nüsttal (1971) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3559923, 5611220
UTM: 32 U 559825 5609415
WGS84: 50.63353075° N, 9.845933132° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

631019000

Einwohnerstatistik:

  • 1970: 1733
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Hünfeld
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Fulda

Altkreis:

Hünfeld

Gemeindeentwicklung:

Am 1.2.1971 im Zuge der hessischen Gebietsreform gebildeter Zusammenschluss der Gemeinden Hofaschenbach, Mittelaschenbach, Morles, Oberaschenbach, Rimmels und Silges, dem am 1.8.1972 noch die Gemeinden Gotthards und Haselstein beitraten. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Hofaschenbach.

Zitierweise
„Nüsttal, Gemeinde, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/6566> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde