Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5423 Großenlüder
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Bimbach

Gemeinde · 248 m über NN
Gemarkung Oberbimbach; Unterbimbach, Gemeinde Großenlüder, Landkreis Fulda 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

7,5 km nordwestlich von Fulda

Lage und Verkehrslage:

Bestehend aus den durch die Bundesstraße getrennten Dörfern Ober- und Unterbimbach (hier mittig lokalisiert).

Ersterwähnung:

1968

Ortsteile:

  • Oberbimbach und Unterbimbach (ab 01.08.1968)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3540845, 5604493
WGS84: 50.57488419° N, 9.576345798° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63101106013

Einwohnerstatistik:

  • 1970: 1699
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Fulda

Altkreis:

Fulda

Gemeindeentwicklung:

Am 1.8.1968 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform der Zusammenschluss der Gemeinden Ober- und Unterbimbach zur vorübergehend gebildeten Gemeinde Bimbach. Am 1.8.1972 wurden die beiden als Ortsteile in die Gemeinde Großenlüder eingegliedert.

Zitierweise
„Bimbach, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/5402> (Stand: 30.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde