Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5524 Weyhers
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Burg Ebersburg

Burg · 689 m über NN
Gemarkung Ebersberg, Gemeinde Ebersburg, Landkreis Fulda 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

15 km südöstlich von Fulda

Ersterwähnung:

1100/1271

Letzterwähnung:

1560

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3560548, 5593528
UTM: 32 U 560449 5591730
WGS84: 50.47443965° N, 9.851893355° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63100402024

Verfassung

Altkreis:

Fulda

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1271 wurde die Burg der von Ebersberg durch den Abt von Fulda zerstört, was ihre erste Erwähnung darstellte.
  • 1396 gab der Abt den Berg denen von Ebersberg, von Steinau und von Weyhers zurück, die die Burg neu erbauten und von Fulda zu Lehen nahmen (Rev. 1396-1761).
  • 1459 wurde sie erneut zerstört (Fuldaer Geschichtsblätter 2, 132).
  • 1560 wurde Hektor von Merlau mit Teilen am Schloss belehnt.

Ortsadel:

Adlige von Ebersberg.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Burg Ebersburg, Landkreis Fulda“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/5549> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde