Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Hopfgarten

Ortsteil · 310 m über NN
Gemeinde Schwalmtal, Vogelsbergkreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

5,5 km südlich von Alsfeld

Ersterwähnung:

1150

Historische Namensformen:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3521007, 5618640
UTM: 32 U 520924 5616832
WGS84: 50.70292938° N, 9.296307799° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

535017030

Flächennutzungsstatistik:

  • 1854 (Morgen): 3826, davon 819 Acker, 578 Wiesen, 2299 Wald
  • 1961 (Hektar): 960, davon 554 Wald (= 57.71 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1961: 397, davon 344 evangelisch (= 86.65 %), 46 katholisch (= 11.59 %)
  • 1970: 376 Einwohner

Diagramme:

Hopfgarten: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1351: Gericht Hopfgarten
  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, Oberamt Alsfeld, Amt Romrod
  • 1806: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Amt Romrod
  • 1820: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Amt Romrod
  • 1821: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Landratsbezirk Romrod
  • 1829: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Landratsbezirk Alsfeld (verlegt aus Romrod) (Umbenennung)
  • 1832: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Kreis Alsfeld
  • 1848: Großherzogtum Hessen, Regierungsbezirk Alsfeld
  • 1852: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Kreis Alsfeld
  • 1918/19-1934: Volksstaat Hessen, Provinz Oberhessen, Kreis Alsfeld
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Alsfeld
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Alsfeld
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Vogelsbergkreis

Altkreis:

Alsfeld

Gericht:

  • 1821: Landgericht Alsfeld,
  • 1879: Amtsgericht Alsfeld.

Gemeindeentwicklung:

Am 31.12.1971 im Zuge der hessischen Gebietsreform mit anderen Gemeinden zur neu gebildeten Gemeinde Schwalmtal zusammengeschlossen.

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Kloster Fulda ((Ende 11.-Mitte 12. Jahrhundert, Kopiar um 1160) [Dronke, Traditiones Capitulum 23, S. 60].
Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1270: Rupertus plebanus de Hofgarden (Staatsarchiv Darmstadt Urkunden Provinz Oberhessen, Udenhausen).

Pfarrzugehörigkeit:

1577 gehörten Hergersdorf, Obersorg und Untersorg zum Kirchspiel. Vielleicht gehörte auch ursprünglich die 1577 selbständige Pfarrei Rainrod dazu, deren Patronat ebenfalls Hessen zustnad, während die gleichfalls 1577 mit hessischem Patronat bestehende Pfarrei Vadenrod zu Urkirchspiel Lauterbach, wahrscheinlich zur Pfarrei Oberbreidenbach gehört zu haben scheint.

Patronat:

1574 hat der Landgraf von Hessen den Patronat inne.

Bekenntniswechsel:

Ab 1526 Einführung der Reformation.

Erster evangelischer Pfarrer: Johannes Andernach 1536(?)-1546

Kirchliche Mittelbehörden:

15. Jahrhundert: Archidiakonat St. Johann zu Mainz. Sendort Hopfgarten

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hopfgarten, Vogelsbergkreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9784> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde