Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5018 Wetter
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 49. Wetter

Schlagpfütze

Gehöftgruppe · 230 m über NN
Gemarkung Simtshausen, Gemeinde Münchhausen, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gehöftgruppe

Lagebezug:

13 km nordöstlich von Biedenkopf

Lage und Verkehrslage:

Gehöftgruppe in Niederterrassenlage linken der Wetschaft bei einer alten Furtstelle an nach Westen auslaufendem Hang. Moderne Bebauung im Süden.

Durch den Ort führt die B 255 (alte Landstraße Frankfurt-Bremen) mit Abzweig zur Straße Obersimtshausen-Niederasphe im Zuge der alten Wetter'schen Amtslandwehr.

Ersterwähnung:

1780

Siedlungsentwicklung:

Etwa an der Stelle der Wüstung Warmshausen, nach 1574 entstandene Gehöftgruppe. 1574: Die von Wetter "haben irem alten gebrauch nach die gemeinen landstraßen und wege von Wetter aus bis nach Monchhausen an die pfutzen oder den steg, do vor ungefehr 50 oder 60 jarn ein schlag in der landtwehr gestanden haben sol, ausgangen und besehen" (Historisches Ortslexikon Kurhessen S. 425).

Historische Namensformen:

  • Schlag-Pfütze (1780) [Ledderhose S. 324]

Bezeichnung der Siedlung:

  • Höfe 1846

Burgen und Befestigungen:

  • Etwa an der Stelle der Wüstung Warmshausen, nach 1574 entstandene Gehöftgruppe. 1574: Die von Wetter „haben irem alten gebrauch nach die gemeinen landstraßen und wege von Wetter aus bis nach Monchhausen an die pfutzen oder den steg, do vor ungefehr 50 oder 60 jarn ein schlag in der landtwehr gestanden haben sol, ausgangen und besehen“ (Historisches Ortslexikon Kurhessen S. 425).

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3479520, 5645430
UTM: 32 U 479454 5643612
WGS84: 50.94376318° N, 8.707547462° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53401504003

Einwohnerstatistik:

  • 1885: 10 Wohnhaus mit 53 Bewohner
Verfassung

Altkreis:

Marburg

Gemeindeentwicklung:

Bis 1925 bei Münchhausen, seitdem bei Simtshausen eingemeindet.

Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1780 und später nach Münchhausen, nach 1927 bei Niederasphe eingepfarrt (Filiale Simtshausen)
Zitierweise
„Schlagpfütze, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9308> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde