Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5219 Amöneburg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 71. Amöneburg

Niederhausen

Ortsteil · 230 m über NN
Gemarkung Dreihausen, Gemeinde Ebsdorfergrund, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

10,5 km südöstlich von Marburg

Weitere Namen:

  • Dreihausen

Siedlungsentwicklung:

Selbständige Gemeinde bis Anfang 19. Jahrhundert 1812: Ortsteil von Drei-H.

Historische Namensformen:

  • Niederhausen
  • Unterhausen [Niveaukarte Kurfürstentum Hessen 1840-1861]

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3489498, 5621689
UTM: 32 U 489428 5619880
WGS84: 50.73062038° N, 8.850199606° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53400802003

Einwohnerstatistik:

  • 1467: 7, 1577: 26 hausgesessene 1681: 20 hausgesessene Mannschaften 1778: 138, 1885: 259 Einwohner - 1630 (mit Mittel- und Ober-H.): 1 Freihof; 3 vierspännige, 5 dreispännige, 2 zweispännige, 1 einspännige Ackerleute, 41 Einläuftige; 8 Witwen, davon 5 ohne Haushalte 1778: 1 Müller, 1 Schmied, 3 Schneider, 2 Leineweber. 3 a. - 8. - Drei-H.
Verfassung

Altkreis:

Marburg

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Niederhausen, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9105> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde