Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Katzenbach

Stadtteil
Gemeinde Biedenkopf, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

3 km südöstlich Biedenkopf

Siedlungsentwicklung:

Vor 1465 errichteter landgräfliche Hof (Vorwerk). 1565 und später in Landsiedelleihe an 4 Beständer verpachtet. Im 17. Jahrhundert (1661?) Errichtung eines landgräflichen Jagdhofes (Paulushof); rechteckige Schloßanlage im Barockstil. 1774/75 auf Abbruch verkauft.

Umlegung: 1956/57. Älteste Gemarkungskarte: 1833. Auf eine wüste Siedlung 1 km nördlich von Katzenbach weist der Flurname Burg.

Historische Namensformen:

  • Katzinbach
  • Katzenbach (1465) [Staatsarchiv Marburg Mittelalterliche Rechnungen, Amt Biedenkopf 1465 Bl. 18]
  • Caczenbach (1573)

Bezeichnung der Siedlung:

  • hoiff 1573
  • vorwergk vor 1605
  • hof 1605

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3470016, 5640546
UTM: 32 U 469954 5638730
WGS84: 50.89944566° N, 8.572726462° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

534004060

Flächennutzungsstatistik:

  • 1606 (Morgen): 108 Acker, 32 Wiesen, einige Morgen Triesch, 1 Krautgarten
  • 1854 (Morgen): 1400, davon 256 Acker (= 18.29 %), 110 Wiesen (= 7.86 %), 147 Wald (= 10.50 %)
  • 1885 (Hektar): 350, davon 46 Ackerland (= 13.14 %), 27 Wiesen (= 7.71 %), 253 Holz (= 72.29 %)
  • 1961 (Hektar): 350, davon 263 Wald (= 75.14 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1577: 4 Hausgesesse
  • 1603: 4 dreispännige Hofleute
  • 1630: 4 Hausgesesse (errechnet)
  • 1630: 4 zweispännige landgräfliche, 4 döring'sche Hofleute
  • 1677: 4 Hausgründe, 2 Witwen
  • 1742: 4 Haushalte
  • 1830: keine Angabe
  • 1867: keine Angaben
  • 1885: 32 evangelisch, 0 katholisch
  • 1961 (Erwerbspersonen): 15 Land- und Forstwirtschaft, 1 produzierendes Gewerbe
  • 1961: 22, davon 21 evangelisch (= 95.45 %), 1 katholisch (= 4.55 %)

Diagramme:

Katzenbach: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1465: Amt Biedenkopf
  • 1534: Gericht Dautphe
  • 1593 und später: Gericht Dautphe im Amt Biedenkopf
  • 1821-1832: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Landratsbezirk Battenberg
  • 1832: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Kreis Biedenkopf
  • 1848: Großherzogtum Hessen, Regierungsbezirk Biedenkopf
  • 1852: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Kreis Biedenkopf
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Biedenkopf (Umbenennung)
  • 1932: Freistaat Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Wiesbaden, Landkreis Dillenburg
  • 1933: Freistaat Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Biedenkopf
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Biedenkopf
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Biedenkopf
  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Biedenkopf
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Marburg-Biedenkopf

Altkreis:

Biedenkopf

Gericht:

  • 1821: Landgericht Biedenkopf
  • 1867: Amtsgericht Biedenkopf

Gemeindeentwicklung:

Zum 1.7.1974 wurde Katzenbach als ehemaliger Ortsteil von Buchenau im Zuge der hessischen Gebietsreform als Stadtteil der Stadtgemeinde Biedenkopf eingegliedert.

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

1613 und später: Filiale von Eckelshausen

Bekenntniswechsel:

Da Filial von Eckelshausen, Einführung der Reformation vermutlich unter dem Eckelshausener Pfarrer Konrad Kremer (Mercator) ab 1527.

Wirtschaft

Wirtschaft:

Die Flurname Kleine Grube, Alte Grube (beide südlich Katzenbach), Altes Grubenwäldchen (südlich Katzenbach) Aschehütte (unlokalisiert) deuten auf ehemaligen Bergbau in der heutigen Gemeinde

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Katzenbach, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9504> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde