Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5017 Biedenkopf
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Biedenkopf, Stadtgemeinde

Stadtgemeinde
Gemeinde Biedenkopf, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3467074, 5641963
UTM: 32 U 467013 5640146
WGS84: 50.91202235° N, 8.530779933° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

534004000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Biedenkopf
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • 1981: Land Hessen, Regierungsbezirk Gießen, Landkreis Marburg-Biedenkopf

Gemeindeentwicklung:

Am 31.12.1971 wurde im Zuge der hessischen Gebietsreform die Stadt Biedenkopf mit Dexbach, Eckelshausen, Engelbach und Kombach zusammengeschlossen. Am 1.7.1974 wurden der Stadtgemeinde Biedenkopf als Stadtteile Breidenstein, Buchenau (Lahn) - nur Ortsteil Katzenbach - sowie Wallau eingegliedert. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Biedenkopf.

Zitierweise
„Biedenkopf, Stadtgemeinde, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15336> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde