Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5514 Hadamar
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Elbtal, Gemeinde

Gemeinde · 222 m über NN
Gemeinde Elbtal, Landkreis Limburg-Weilburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

Elbtal liegt 15 km nordöstlich von Limburg (hier auf Dorchheim als Sitz der Gemeindeverwaltung lokalisiert)

Lage und Verkehrslage:

Elbtal liegt zwischen Dornburg und Hadamar.

Von der B 54 bzw. der Mainzer Straße durchzogen

Historische Namensformen:

  • Elbtal (1971) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3433650, 5596946
UTM: 32 U 433602 5595147
WGS84: 50.50452643° N, 8.063676406° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

533005000

Einwohnerstatistik:

  • 1970: 1342
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Limburg
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Limburg-Weilburg
  • 1981: Land Hessen, Regierungsbezirk Gießen, Landkreis Limburg-Weilburg

Altkreis:

Limburg

Herrschaft:

1971: Bundesland Hessen

Gemeindeentwicklung:

Am 1.2.1971 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform der Zusammenschluss der Gemeinden Dorchheim, Hangenmeilingen und Heuchelheim zur neu gebildeten Gemeinde Elbtal. Am 1.7.1974 wurde Elbgrund eingegliedert. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Dorchheim.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Elbtal, Gemeinde, Landkreis Limburg-Weilburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/8856> (Stand: 5.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde