Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4822 Gudensberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 31. Felsberg

Sundhof

Gehöftgruppe; Hof · 230 m über NN
Gemarkung Beuern, Gemeinde Felsberg, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gehöftgruppe; Hof

Lagebezug:

6,3 km südwestlich von Melsungen.

Lage und Verkehrslage:

0,7 km südwestlich von Beuern.

Ersterwähnung:

1355

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3532070, 5664437
UTM: 32 U 531983 5662611
WGS84: 51.11408485° N, 9.456920912° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400303002

Einwohnerstatistik:

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1585: Landgrafschaft Hessen, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1747: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Niederhessen, Amt Felsberg, Grebenstuhl Gensungen
  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1803-1806: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1807-1813: Königreich Westphalen, Departement der Fulda, Distrikt Kassel, Kanton Gensungen
  • 1814-1821: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Melsungen (zu Beuren gehörig)

Altkreis:

Melsungen

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1355 hatte das Kloster Breitenau hier einen Hof, welcher ursprünglich zu Gensungen gehört haben soll.
  • 1585 befindet sich der Hof im Besitz des Hospitals Merxhausen.
Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

1585 und 1747 nach Gensungen eingepfarrt.

Anfang des 20. Jahrhunderts Zum Filial Beuern gerechnet.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Sundhof, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4981> (Stand: 17.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde