Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Leomühle

Mühle · 189 m über NN
Gemarkung Bad Zwesten, Gemeinde Bad Zwesten, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Mühle

Lagebezug:

10,5 km südwestlich von Fritzlar.

Lage und Verkehrslage:

1,2 km südöstlich von Bad Zwesten; Flurname unter der Leomühle.

Ersterwähnung:

1680

Siedlungsentwicklung:

Vermutlich von Leo von Löwenstein (1559-1639) erbaut. Angeschlossene Sägemühle seit 1906 außer Betrieb.

Historische Namensformen:

  • Leo-Mühle

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3513596, 5657378
UTM: 32 U 513516 5655555
WGS84: 51.05136776° N, 9.192839025° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63402706008

Verfassung

Altkreis:

Fritzlar-Homberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Um 1680: an von Eppe Zinszahlung.
  • 1906: Heinrich Silber aus Wenzigerode Besitzer.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Leomühle, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4487> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde