Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Langenhain

Ortsteil · 210 m über NN
Gemarkung Langenhain-Ziegenberg, Gemeinde Ober-Mörlen, Wetteraukreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

8,5 km nordwestlich von Friedberg

Lage und Verkehrslage:

Am linken Ufer der Usa

Weitere Namen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3474434, 5581258
UTM: 32 U 474370 5579465
WGS84: 50.36669953° N, 8.639618541° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

44001801002

Flächennutzungsstatistik:

  • 1961 (Hektar): 1019, davon 645 Wald (= 63.30 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1961: 775, davon 592 evangelisch (= 76.39 %), 99 katholisch (= 12.77 %)
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Darmstadt (Anteil am Fürstentum Oberhessen), Amt Butzbach und Philippseck
  • 1806: Großherzogtum Hessen, Provinz Oberhessen, Amt Butzbach mit Philippseck zum weiteren Fortgang Langenhain-Ziegenberg

Altkreis:

Friedberg

Gemeindeentwicklung:

Der Zusammenschluss der bis dahin noch selbständig geführten Ortsteile Langenhain und Ziegenberg zu Langenhain-Ziegenberg erfolgte um 1820.

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1341 erwirbt Kloster Arnsburg Güter in Langenhain.
Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1341: Pfarrer

Pfarrzugehörigkeit:

Pfarrei Ober-Mörlen, Kirchspiel Langenhain: Ziegenberg und Langenhain

Patronat:

Herren von Eppstein

1433: Eppstein-Münzenberg

1478: Grafen von Katzenelnbogen

1479: Landgrafen von Hessen. Zur Zeit, da eine besondere Landgrafschaft Hessen-Butzbach bestand (1609-1643), sowie 1643-1658 und 1688-1709, galten dieselben Kollaturverhältnisse wie bei Butzbach.

Bekenntniswechsel:

Erster evangelischer Pfarrer: Laurentius Rauschenberger vor 1530 bis nach 1560, ehemaliger katholischer Kaplan

Kirchliche Mittelbehörden:

Erzbistum Mainz, Archidiakonat Mariengreden, Dekanat Friedberg, Sendbezirk Ober-Mörlen

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Langenhain, Wetteraukreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15021> (Stand: 23.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde