Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5619 Staden
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Weitere Informationen

Florstadt

Gemeinde · 125 m über NN
Gemeinde Florstadt, Wetteraukreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

7 km östlich von Friedberg

Historische Namensformen:

  • Florstadt (1970) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3490378, 5575823
UTM: 32 U 490307 5574032
WGS84: 50.31831678° N, 8.863850607° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

440007000

Einwohnerstatistik:

  • 1970: 3763 Einwohner
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1970: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Friedberg
  • 1972: Wetteraukreis

Altkreis:

Friedberg

Gericht:

  • 1970: Amtsgericht Friedberg

Gemeindeentwicklung:

Im Zuge der hessischen Gebietsreform wurde am 1.7.1970 durch Zusammenschluss der Gemeinden Nieder-Florstadt und Ober-Florstadt die neue Gemeinde Florstadt gebildet. Am 31.12.1971 erfolgte die Eingliederung der Gemeinde Staden, am 1.2.1972 die der Gemeinde Leidhecken (Kreis Büdingen) und am 1.8.1972 der Gemeinden Mockstadt und Stammheim.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Florstadt, Wetteraukreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12114> (Stand: 30.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde