Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Roßbach

Siedlung · 333 m über NN
Gemarkung Erbach, Gemeinde Erbach, Odenwaldkreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Siedlung

Lagebezug:

3,5 km westlich von Erbach

Lage und Verkehrslage:

Zerstreut liegende Häuser im Buntsandsteingebiet des Odenwaldes bei einseitiger Gehängelage.

Ersterwähnung:

1095

Siedlungsentwicklung:

Im Dreißigjährigen Krieg ging die Siedlung vorübergehend ein.

Historische Namensformen:

  • Rossebach (1095)[Codex Laureshamensis I, Nr. 141]
  • Rossebach (1372)
  • Roßbach (1387)
  • Roßbach (1438)
  • Roßpach (1443)

Bezeichnung der Siedlung:

  • Weiler

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3496533, 5503356
UTM: 32 U 496459 5501594
WGS84: 49.66687198° N, 8.95093201° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43700605001

Flächennutzungsstatistik:

  • 1854 (Morgen): 533, davon 474 Acker, 59 Wiesen

Einwohnerstatistik:

  • 1829: 58 Einwohner
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Grafschaft Erbach-Erbach, Anteil an der Grafschaft Erbach, Amt Erbach
  • 1806: Großherzogtum Hessen, Souveränitätslande, Provinz Starkenburg, Amt Erbach (zur Standesherrschaft Erbach gehörig)

Altkreis:

Erbach

Gericht:

  • Zentgericht Erbach bzw. Michelstadt
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1095 ist Roßbach Grundbesitz der Cella Michelstadt. 1372 bekennt Heinrich Lutwin von Rossebach, dass er genannte Wiesen zu Roßbach an Schenk Konrad von Erbach verkauft hat. 1387 sind Güter des Schenk Heinrich von Erbach belegt. 1398 gibt Pfalzgraf Ruprecht ein Viertel von Roßbach dem Schenk Eberhard von Erbach zu Lehen. 1443 belehnt Kurfürst Ludwig von der Pfalz die Schenken Konrad, Philipp, und Otto mit ihren Anteilen an Roßbach. 1806 mit de Amt Erbach an das Großherzogtum Hessen.

Zehntverhältnisse:

1352 übergibt Schenk Konrad von Erbach den Zehnten den Johannitern zu einem Seelgerede.

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Im 16. Jahrhundert zu Michelstadt gehörig

Bekenntniswechsel:

Da Filial von Erbach, Einführung der Reformation vermutlich um 1532.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Roßbach, Odenwaldkreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13860> (Stand: 15.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde