Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5916 Hochheim (Main)
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Heide

Wüstung · 123 m über NN
Gemarkung Massenheim, Gemeinde Hochheim am Main, Main-Taunus-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

7,5 km südwestlich von Hofheim am Taunus

Lage und Verkehrslage:

1 km südwestlich von Massenheim, nahe des Wickerbachs gelegen

Siedlungsentwicklung:

1607/09 wird der Ort in Dillichs Landtafeln als Wüstung beschrieben.

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3455695, 5544210
UTM: 32 U 455638 5542432
WGS84: 50.03253822° N, 8.380574659° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43600602002

Verfassung

Altkreis:

Main-Taunus-Kreis

Herrschaft:

1433: Eppstein-Münzenberg

1457: an verschiedene Herren verpfändet

1492: Verkauf an die Landgrafschaft Hessen

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Um 1282/83 trug Gottfried von Eppstein 18 Hufe Land vom Abt von Fulda zu Lehen.
  • 1436 verpachtete Gottfreid von Epstein 13 Hufe und 7,5 Morgen Hofland.
  • 1457 und 1492 ist der gesamte Hofbesitz verpachtet.
  • 1769 sind die Hofgüter an 38 Bewohner aus Massenheim verpachtet.

Zehntverhältnisse:

Um 1282/83 hatte der Abt von Fulda den Zehnten zu Heide als Lehen an Gottfried von Eppstein gegeben.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Heide, Main-Taunus-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/11362> (Stand: 15.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde