Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5819 Hanau
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 107. Hanau

Wilhelmsbad

106 m über NN
Gemarkung Kesselstadt (Hanau), Gemeinde Hanau, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Sonstiges

Lagebezug:

2,8 km nordwestlich der Altstadt von Hanau

Lage und Verkehrslage:

Nahegelegener Bahnhof der Eisenbahnlinie Frankfurt am Main/Ost – Hanau (Inbetriebnahme der Strecke 10.9.1847) für die kurfürstliche Familie von 1847/48.

Siedlungsentwicklung:

Erste Anlage 1709 errichtet, heutige Bauten unter Landgraf Wilhelm IX. 1773-1779.

Bezeichnung der Siedlung:

  • Seit 1779 Bad

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3491818, 5556893
UTM: 32 U 491746 5555110
WGS84: 50.14815608° N, 8.884479364° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43501401202

Einwohnerstatistik:

  • 1895: 10 Haushaltungen mit 46 Bewohnern
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen, Grafschaft Hanau-Münzenberg, Amt Bücherthal

Altkreis:

Hanau, kreisfreie Stadt

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Wilhelmsbad, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12508> (Stand: 22.6.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde