Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Butterstadt

Stadtteil · 154 m über NN
Gemeinde Bruchköbel, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Hof; Siedlung

Lagebezug:

8,5 km nördlich von Hanau

Siedlungsentwicklung:

1787 heißt es Hof, jetzt Dorf. 25.7.1900 Neubildung aus Teilen von Roßdorf.

Seit 31.12.1971 Ortsteil der Stadt Bruchköbel.

Historische Namensformen:

  • Butenestat (um 850)
  • Boterstat, de (um 1000) [Engels, Zinsregister und Ersterwähnung, S. 378. Nach ebd., S. 382 mit Butterstadt im Main-Kinzig-Kreis zu identifizieren]
  • Bodderstat (vor 1243)
  • Boderstadt (1252)
  • Buderstat (1272)
  • Butterstädter Höfe
  • Butterstädter Höfe (Welsche Höfe) [Niveaukarte Kurfürstentum Hessen 1840-1861]

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3495552, 5563906
UTM: 32 U 495479 5562120
WGS84: 50.21124428° N, 8.936638685° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

435006020

Flächennutzungsstatistik:

  • 1961 (Hektar): 175, davon 0 Wald

Einwohnerstatistik:

  • 1895: 12 Häuser mit 93 Bewohnern
  • 1961: 120, davon 12 evangelisch (= 10.00 %), 108 katholisch (= 90.00 %)
  • 1970: 113

Diagramme:

Butterstadt: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen, Grafschaft Hanau-Münzenberg, Amt Bücherthal
  • 1806/7-10: Kaiserreich Frankreich, Fürstentum Hanau, Amt Bücherthal (Militärverwaltung)
  • 1810-1813: Großherzogtum Frankfurt, Departement Hanau, Distrikt Bücherthal
  • 1816: Kurfürstentum Hessen, Fürstentum Hanau, Amt Bücherthal
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Hanau, Kreis Hanau
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Hanau
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Hanau
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Hanau
  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Hanau
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Main-Kinzig-Kreis

Altkreis:

Hanau

Gericht:

  • 1900: Amtsgericht Windecken
  • 1943: Amtsgericht Hanau
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Hof der Antoniter in Roßdorf, die hiervon 1288 dem Kloster Seligenstadt das Besthaupt zu geben hatten. Im 16. Jahrhundert fiel es an Hanau.
Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Zur Pfarrei Roßdorf gehörig.

Bekenntniswechsel:

Der Ort blieb katholisch.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Butterstadt, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12396> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde