Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Dippelshof

Hof; Wüstung · 221 m über NN
Gemarkung Traisa, Gemeinde Mühltal, Landkreis Darmstadt-Dieburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Hof; Wüstung

Lagebezug:

6 km südöstlich von Darmstadt

Siedlungsentwicklung:

Der Dippelshof ist bereits auf der Generalstabskarte des Großherzogtums Darmstadt von 1832-1850 unter diesem Namen eingezeichnet. 1927 baut der Chemiker Dippel hier Haus und Scheuer. 1927 kommt die Gemarkung zu Traysa.

Historische Namensformen:

  • Ober-Traisa
  • Obertraisa

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3479874, 5523208
UTM: 32 U 479807 5521438
WGS84: 49.84502966° N, 8.719139894° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43201404001

Einwohnerstatistik:

  • 1927: 22 Einwohner
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, Obere Grafschaft Katzenelnbogen, Oberamt Darmstadt, Amt Pfungstadt
  • 1803: Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, Provinz Starkenburg, Amt Pfungstadt
  • 1806: Großherzogtum Hessen, Provinz Starkenburg, Amt Pfungstadt

Altkreis:

Darmstadt

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dippelshof, Landkreis Darmstadt-Dieburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13631> (Stand: 9.2.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde