Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
6218 Neunkirchen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Hottenbacherhof

Hof · 231 m über NN
Gemarkung Rodau, Gemeinde Groß-Bieberau, Landkreis Darmstadt-Dieburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Hof

Lagebezug:

15 km südwestlich von Dieburg

Ersterwähnung:

1580

Siedlungsentwicklung:

1927 zu Rodau

Historische Namensformen:

  • Hattenbach (1580)
  • Hof Hattenbach (1593)
  • Hattenbach (1671)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3484383, 5513965
UTM: 32 U 484314 5512199
WGS84: 49.76206311° N, 8.782201265° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43200902002

Einwohnerstatistik:

  • 1648: unbewohnt
  • 1927: 6 Einwohner
Verfassung

Altkreis:

Dieburg

Gericht:

  • Zentgericht: Ober-Ramstadt
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1436 gehen Abgaben der Güter zu Hottenbach an die Kellerei Lichtenberg. Im 16. Jahrhundert steht der Hof denen von Rodenstein zu, der Landgraf von Hessen aber hat die Cent und hohe Obrigkeit, Gebot und Verbot.

Zehntverhältnisse:

Im 16. Jahrhundert haben die von Rodenstein zwei Teile am großen und kleinen Zehnten, der Pfarrer von Groß-Bieberau den dritten Teil.

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Zu Klein-Bieberau

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hottenbacherhof, Landkreis Darmstadt-Dieburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13526> (Stand: 28.1.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde