Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4822 Gudensberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Bonigel

Wüstung · 179 m über NN
Gemarkung Obervorschütz, Gemeinde Gudensberg, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

6 km nordöstlich von Fritzlar.

Lage und Verkehrslage:

In der Mitte zwischen Ober-Vorschütz und dem Bonner Holz; Flurname Bonner Holz, Ried, Bonnerloch. Nur ungefähr zu lokalisieren.

Ersterwähnung:

1209

Letzterwähnung:

1579

Historische Namensformen:

Bezeichnung der Siedlung:

  • 1304: villa
  • 1341: Dorf
  • 1342: Feldmark
  • 1403: Wüstung
  • 1496: Hofstatt
  • 1536: vormals Dorf

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3525526, 5668537
UTM: 32 U 525442 5666709
WGS84: 51.15126613° N, 9.363760766° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400707001

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1403: Amt Gudensberg

Altkreis:

Fritzlar-Homberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1209, 1310/15, um 1360 und um 1450: Stift Fritzlar hat Einkünfte zu Bonigel.
  • 1257: Ritter Burkhard Printsac verspricht Währschaft des Waldes Bonigel zu halten.
  • 1302: Adelheid, Witwe des Rupert von Bredenloh, Bürgerin zu Felsberg, vermacht an Heinemann von Pelsberg 2 Hufen zu Bonigel.
  • 1304: Hermann von Felsberg verkauft dem Kantor zu Fritzlar 2 Hufen zu Bonigel.
  • 1305: Hermann von Grune, Kantor zu Fritzlar, erwirbt Güter zu Bonigel.
  • 1316: Gela von Hertingshausen und Erben verkaufen dem Stift Fritzlar ihre Güter zu Bonigel.
  • 1319: Die von Linden und von Zennern verkaufen dem Stift Fritzlar eine Hufe zu Bonigel.
  • 1341: Gerlach von Ickenhusen verkauft 2 Hufen zu Bonigel wiederkäuflich an Thilo von Elben.
  • 1342: Die von Bonigel verkaufen dem Stift Fritzlar ihren Anteil an 2 Hufen zu Bonigel.
  • 1496: Hof zu Bonigel vermutlich Besitz der von Elben; die von Siegen verkaufen dem Stift Fritzlar einen Zins von einem Hof zu Bonigel.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Bonigel, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4004> (Stand: 11.7.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde