Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5123 Niederaula
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Niederaula, Gemeinde

Gemeinde
Gemeinde Niederaula, Landkreis Hersfeld-Rotenburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Lagebezug:

10 km südwestlich von Bad Hersfeld

Ortsteile:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3542883, 5629700
UTM: 32 U 542792 5627888
WGS84: 50.80114581° N, 9.607242047° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

632015000

Verfassung

Gemeindeentwicklung:

Am 31.12.1970 wurde die Gemeinde Mengshausen im Zuge der hessischen Gebietsreform in die Gemeinde Niederaula eingegliedert. Hinzu kamen am 31.12.1971 als weitere Ortsteile die Gemeinden Hattenbach, Kleba, Niederjossa und Solms, gefolgt am 1.8.1972 von der Gemeinde Kerspenhausen (seit 1.3.1962 mit der Gemeinde Roßbach und ab 1.12.1970 mit der Gemeinde Hilperhausen zusammen). Sitz der Gemeindeverwaltung ist Niederaula.

Zitierweise
„Niederaula, Gemeinde, Landkreis Hersfeld-Rotenburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15386> (Stand: 4.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde