Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Schloss Wehen

Schloss
Gemarkung Wehen, Gemeinde Taunusstein, Rheingau-Taunus-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Schloss

Lagebezug:

8,3 km östlich von Bad Schwalbach

Lage und Verkehrslage:

In der Ortsmitte von Wehen östlich der Kirche.

Taunusstein-Wehen Gerichtsstraße 6.

Laufzeit: 1. Hälfte 14. Jahrhundert -

Besitzgeschichte: Erbaut unter Graf Gerlach I. von Nassau um 1330. Im Besitz der Grafen von Nassau.

Funktion: Im 16./ 17. Jahrhundert Witwensitz der Grafen von Nassau-Weilburg (Gräfin Anna von Weilburg 1593-1616; Elisabeth von Weilburg 1629-1655 - mit Unterbrechung durch Kriegshandlungen)

Baugeschichte: (Nach Knappe um 1330 unter Graf Gerlach I. von Nassau - wohlmöglich auf einer früheren Turmburg der erstmals 1227 erwähnten Herren von Wehen - erbaut.) 1595 wiederhergestellt und 1630 erneuert (Abbruch der Fortifikationen).

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3441865, 5557950
UTM: 32 U 441813 5556167
WGS84: 50.15486291° N, 8.185473112° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43901509007

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schloss Wehen, Rheingau-Taunus-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/14848> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde