Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Burg Hornau

Burg; Sonstiges · 212 m über NN
Gemarkung Hornau, Gemeinde Kelkheim (Taunus), Main-Taunus-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg; Sonstiges

Lagebezug:

6 km nördlich von Hofheim am Taunus

Lage und Verkehrslage:

Wasserburg

Im Nordwesten des Kelkheimer Ortsteil Hornau neben der Kirche

Besitzgeschichte: Urkundliche Ersterwähnung des Dorfes Hornau und der (befestigten) Hofanlage 874 in einer Königsurkunde des ostfränkischen Königs Ludwig dem Deutschen. Später erlangten die Herren von Eppstein hoheitliche Rechte in Hornau. 1330 wurde Kuno von Hornau erwähnt; 1364 wurde derselbe als Besitzer eines mit Gräben und Brücke gesicherten Festen Haus genannt.

Mit dem Aussterben der Herren von Hornau um 1538 ging der befestigte Hof an die Herren von Lindau.

Im 17. Jh. zunächst im Besitz der Herren von Bettendorf, daraufhin an die Herren von Coudenhove

Unter Nassau an Freiherr Franz Christoph von Gagern

Nach der Annexion des Herzogtums Nassau durch Preußen (1866) kaufte die herzoglich nassauische Familie das Gut Hornau zurück.

Burggeschichte: Mitte des 15. Jh.s gewährten die Herren von Hornau Gottfried von Eppstein Öffnungsrechte.

Abgang: Abbruch Anfang des 20. Jahrhunderts

Erhaltungszustand: Keine Baureste

Im Jahre 1364 lässt sich ein mit Graben und Wall umgebenes Haus Hornau nachweisen, welches nur über eine Brücke zu erreichen war (UB Hanau III: 524 Anm,).

1445 hatte Gottfried von Eppstein das Öffnungsrecht für Wall und Haus inne (StA Darmstadt C1 Nr. 40/5, Bl. 10).

An der Stelle des Hauses wurde das Hofgut errichtet, von dem das Gesindehaus in der Rotlintallee noch erhalten ist.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3460940, 5556893
UTM: 32 U 460881 5555110
WGS84: 50.14692487° N, 8.452480822° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43600803101

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Burg Hornau, Main-Taunus-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/14758> (Stand: 25.6.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde