Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Burg Beerfurth

Burg
Gemarkung Kirch-Beerfurth, Gemeinde Reichelsheim (Odenwald), Odenwaldkreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

10,2 km nordwestlich von Erbach

Lage und Verkehrslage:

Unweit östlich von Kirch-Berfurth auf einem kleinen Bergsporn gelegen

Besitzgeschichte: Erbauer und Besitzer der Burg waren nach Steinmetz wohl die edelfreien Herren von Crumbach. Erstes schriftliches Zeugnis der Burg aus dem Jahre 1740: Die Erbacher Regierung versucht vergeblich die Abtragung zur Steingewinnung seitens der Bürger zu unterbinden.

Burggeschichte: Wohl eine Burganlage des 13. / 14. Jahrhunderts

Baubeschreibung: Bei Grabungen im Jahre 1887 (von Eduard Anthes) wurde das Fundament eines quadatischen Turms mit 14 m Seitenlänge bei einer Mauerstärke von 2 m freigelegt. Bei einem Innenraum von 10 m Durchmesser handelt es sich wohl um einen Wohnturm. In einem Abstand von 10 m wurde der Turm von einer 2 m breiten Ringmauer umfasst. Nach Anthes weitete sich im Süden ein Zwinger von 20 m Breite und 35 m Länge aus. Steinmetz vermutet, dass die Errichtung der Burg nicht vollendet wurde. (Steinmetz, Frühe Niederungsburgen, S. 23)

Abgang: Zur Steingewinnung abgetragen.

Sonstiges: Keine urkundlichen Belege

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3491776, 5508789
UTM: 32 U 491704 5507025
WGS84: 49.71567339° N, 8.884921601° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43701307001

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Burg Beerfurth, Odenwaldkreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/14636> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde