Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Schloss Stockau

Schloss · 141 m über NN
Gemarkung Dieburg, Gemeinde Dieburg, Landkreis Darmstadt-Dieburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Schloss

Lagebezug:

600 m südwestlich der Altstadt von Dieburg

Ersterwähnung:

1379

Siedlungsentwicklung:

Landschloss mit barocker Garten- und Parkanlage, erbaut 1687-1699, Umbau Mitte des 18. Jahrhunderts. 1857 erfolgte der Abriss.

Historische Namensformen:

  • Stocken (1379)
  • Stockenau (1429)
  • Stockaw (1593)
  • Stockhaw (1545)
  • Schloss Stockau [Generalstabskarte Großherzogtum Darmstadt 1832-1850]
  • Groschlag'sches Schloss

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3488233, 5528568
UTM: 32 U 488163 5526796
WGS84: 49.89344229° N, 8.835192917° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43200400012

Verfassung

Altkreis:

Dieburg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Die Groschlag von Dieburg errichteten hier Ende des 17. Jahrhunderts ein unbefestigtes Lustschloss.
Wirtschaft

Mühlen:

Zur Mühle siehe unter Groschlag'sche Mühle.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schloss Stockau, Landkreis Darmstadt-Dieburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13650> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde