Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Frankenhausen

Ortsteil · 320 m über NN
Gemeinde Mühltal, Landkreis Darmstadt-Dieburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

9,5 km südöstlich von Darmstadt

Lage und Verkehrslage:

Geschlossenes Dorf im Granitgebiet.

Ersterwähnung:

1384

Historische Namensformen:

  • Franckenhusen (1403)
  • Franckenhausen (1545)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3479054, 5516729
UTM: 32 U 478987 5514962
WGS84: 49.78675113° N, 8.708089412° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

432014010

Flächennutzungsstatistik:

  • 1854 (Morgen): 976, davon 610 Acker, 111 Wiesen, 231 Wald
  • 1961 (Hektar): 241, davon 40 Wald (= 16.60 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1629: 9 Hausgesessene
  • 1829: 285 Einwohner
  • 1961: 287, davon 253 evangelisch (= 88.15 %), 31 katholisch (= 10.80 %)
  • 1970: 456 Einwohner

Diagramme:

Frankenhausen: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1571: Amt Auerbach
  • 1787: Landgraschaft Hessen-Darmstadt, Obere Grafschaft Katzenelnbogen, Amt Lichtenberg, Cent Ober-Ramstadt, Ober-Ramstädter Reiswagen
  • 1803: Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, Provinz Starkenburg, Amt Lichtenberg
  • 1806: Großherzogtum Hessen, Provinz Starkenburg, Amt Lichtenberg
  • 1821: Großherzogtum Hessen, Provinz Starkenburg, Landratsbezirk Reinheim
  • 1832: Großherzogtum Hessen, Provinz Starkenburg, Kreis Dieburg
  • 1848: Großherzogtum Hessen, Regierungsbezirk Dieburg
  • 1852: Großherzogtum Hessen, Provinz Starkenburg, Kreis Dieburg
  • 1918/19-1934: Volksstaat Hessen, Provinz Starkenburg, Kreis Dieburg
  • 1938: Deutsches Reich, Land Hessen, Landkreis Darmstadt
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Darmstadt
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Darmstadt
  • 1977: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Darmstadt-Dieburg

Altkreis:

Darmstadt

Gericht:

  • 1630: Zentgericht Ober-Ramstadt, Untergerichtsbarkeit Amt Zwingenberg
  • 1821: Landgerichtt Lichtenberg
  • 1848: Landgericht Reiheim
  • 1879: Amtsgericht Darmstadt II
  • 1932: Amtsgericht Darmstadt

Gemeindeentwicklung:

Am 1.1.1977 zur Gemeinde Mühltal

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1571 steht das zum Amt Auerbach gehörige Dorf Frankenhausen dem Landgrafen von Hessen unmittelbar zu.

Zehntverhältnisse:

1403 erhalten Henne von Werberg der Ältere und der Jüngere den großen und kleinen Zehnten von Graf Johann von Katzenelnbogen zu Lehen.

Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1708-10: Errichtung einer Kapelle am Osthang des Dorfes
  • eigener Friedhof seit 1721

Pfarrzugehörigkeit:

1557 ist Frankenhausen Filiale von Ober-Ramstadt.

Bekenntniswechsel:

Da Filial von Ober-Ramstadt, Einführung der Reformation vermutlich unter dem Ober-Ramstädter Pfarrer Georg Keitz ab 1539.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Frankenhausen, Landkreis Darmstadt-Dieburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13362> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde