Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4918 Frankenberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Linne

Wüstung · 330 m über NN
Gemarkung Bottendorf, Gemeinde Burgwald, Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

4,5 km südöstlich Frankenberg (Eder)

Lage und Verkehrslage:

In der Nähe der Linner Mühle. Flurname Am Linner Berg, Auf dem Linner Berg, Im Linnergrund

Ersterwähnung:

1313

Siedlungsentwicklung:

Unklar, ob oder inwieweit von der Linnermühle bzw. der Wasserburg Linne zu trennen.

Historische Namensformen:

Burgen und Befestigungen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3487938, 5654489
UTM: 32 U 487869 5652667
WGS84: 51.02543168° N, 8.827019411° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63500602006

Verfassung

Altkreis:

Frankenberg

Besitz

Zehntverhältnisse:

1536 tritt Johann Huhn dem Landgrafen Philipp von Hessen den Zehnten zu Linne ab (Klosterarchive 3: Oberhessische Klöster, Band 1, S. 241, Nr. 747)

Ortsadel:

Seit etwa 1240 ist ein Adelsgeschlecht von Linne belegt.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Linne, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/1308> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde