Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5721 Gelnhausen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 101. Gelnhausen

Neudorf

Stadtteil · 144 m über NN
Gemeinde Wächtersbach, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

11 km nordöstlich von Gelnhausen

Historische Namensformen:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3523018, 5569759
UTM: 32 U 522934 5567971
WGS84: 50.26343347° N, 9.321771149° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

435029040

Flächennutzungsstatistik:

  • 1885 (Hektar): 323, davon 127 Acker (= 39.32 %), 98 Wiesen (= 30.34 %), 63 Holzungen (= 19.50 %)
  • 1961 (Hektar): 323, davon 70 Wald (= 21.67 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1812: 67 Feuerstellen mit 275 Seelen
  • 1885: 316, davon 167 evangelisch (= 52.85 %), 149 katholisch (= 47.15 %)
  • 1961: 464, davon 275 evangelisch (= 59.27 %), 188 katholisch (= 40.52 %)
  • 1970: 594 Einwohner

Diagramme:

Neudorf: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Kurfürstentum Mainz, Obereres Erzstift, Oberamt Orb und Lohr, Amt Aufenau
  • 1803: Dalbergstaat ("Erzkanzlerischer Kurstaat"), Fürstentum Aschaffenburg, Oberamt Orb und Lohr, Amt Aufenau
  • 1806-1810: Primatialstaat Karl Theodor von Dalbergs im Rheinbund, Fürstentum Aschaffenburg, Oberamt Orb und Lohr, Amt Aufenau
  • 1810-1813: Großherzogtum Frankfurt, Departement Aschaffenburg, Distrikt Aufenau
  • 1814-1866: Königreich Bayern, Landgerichtsbezirk Orb
  • 1867: Preußische Provinz Hessen-Nassau, Kreis Gelnhausen
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Gelnhausen
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Gelnhausen
  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Gelnhausen
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Main-Kinzig-Kreis

Altkreis:

Gelnhausen

Gericht:

  • Amtsgerich Orb
  • 1814: Landgericht Orb
  • 1867: Amtsgericht Bad Orb
  • (nach) 1945: Amtsgericht Wächtersbach
  • 1968: Amtsgericht Gelnhausen

Herrschaft:

Zubehör der Forstmeisterschen Herrschaft Aufenau

Gemeindeentwicklung:

Seit 31.12.1970 zur Stadt Wächtersbach.

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1365 verleiht Friedrich, Herr zu Lissberg, dem Johann Forstmeister das Dorf Neudorf zu Mannlehen.
Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Sowohl Protestanten als auch Katholiken zur Pfarrei Aufenau gehörig

Bekenntniswechsel:

Da zu Aufenau gehörig, Einführung der Reformation vermutlich um 1544.

Katholischer Bekenntniswechsel: 1656, 1680 wieder lutherisch

Seit 1683 teilen sich die lutherische und die katholische Gemeinde eine Kirche.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Neudorf, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12628> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde