Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5722 Salmünster
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Bad Soden-Salmünster, Stadtgemeinde

Stadtgemeinde · 150 m über NN
Gemeinde Bad Soden-Salmünster, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Stadt

Lagebezug:

13 km südwestlich von Schlüchtern

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3526316, 5572844
UTM: 32 U 526231 5571054
WGS84: 50.29102976° N, 9.368237704° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

435002000

Einwohnerstatistik:

  • 1970: 9656
  • 1981: 11346
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1974: Main-Kinzig-Kreis

Altkreis:

Schlüchtern

Gericht:

  • 1822: Justizamt Salmünster
  • 1867: Amtsgericht Salmünster
  • 1968: Amtsgericht Schlüchtern

Gemeindeentwicklung:

Stadt Bad Soden: Bad Soden bei Salmünster, Wahlert (ab 1.12.1970), Ahl, Eckardroth (ab 1.4.1972)

Stadt Salmünster: Salmünster, Alsberg, Hausen (ab 1.1.1970), Kerbersdorf, Romsthal (ab 1.12.1970), Katholisch-Willenroth (1.7.1972)

Aus den beiden Städten Salmünster und Bad Soden bei Salmünster mit ihren Stadtteilen wurde mit Wirkung vom 01.07.1974 die Stadt Bad Soden-Salmünster gebildet.

Zitierweise
„Bad Soden-Salmünster, Stadtgemeinde, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12556> (Stand: 5.1.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde