Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Weitere Informationen

Stadtallendorf, Lager „Allendorfer Höhe“

Stadtallendorf, Gemeinde Stadtallendorf, Landkreis Marburg-Biedenkopf | Historisches Ortslexikon
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Wirtschaft

Subkategorie:

Zwangsarbeit 

Nutzungsgeschichte

Objektbeschreibung:

Das Lager wurde bewacht. Es bestand aus 13 Unterkunfts- und Nebengebäuden.

Beschreibung:

Mitte 1941 wurde in der Nähe des heutigen Stadtallendorfs das Lager "Allendorfer Höhe" eingerichtet. Hier wurden zivile Zwangsarbeiter aus Polen, der Sowjetunion, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Kroatien, Italien, Slowenien, Tschechien, Portugal, Spanien sowie aus Deutschland untergebracht. Sie alle mussten für die Dynamit AG arbeiten. Die Kapazität des Lagers lag bei 840 Personen.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

1941

Nutzungsende (späteste Erwähnung):

Frühjahr 1945

Indizes

Orte:

Stadtallendorf

Sachbegriffe:

Firmen · Firmenlager · Wirtschaft · Gemeinschaftslager · Zwangsarbeit

Nachweise

Kooperationspartner:

Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf, Fritz Brinkmann-Frisch

Literatur:

Weblinks:

DIZ-Stadtallendorf

Zitierweise
„Stadtallendorf, Lager „Allendorfer Höhe““, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/331> (Stand: 11.11.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde