Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Bad Hersfeld, Hilfskrankenhaus Pfaffenwald

Bad Hersfeld, Gemeinde Niederaula, Landkreis Hersfeld-Rotenburg | Historisches Ortslexikon
In der Nähe der heutigen Kriegsgräberstätte
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Wirtschaft

Subkategorie:

Zwangsarbeit 

Nutzungsgeschichte

Objektbeschreibung:

Eine einfache Baracke, die keinesfalls für medizinische Eingiffe geeignet noch ausgestattet war, diente als "Gebärstation".

Beschreibung:

Im Hilfskrankenhaus wurden Entbindungen sowie Abtreibungen an schwangeren Zwangsarbeiterinnen durchgeführt. Seit dem 9. September 1942 wurde hier schwangere Polinnen und Russinnen entbunden. Aber auch Abtreibungen wurden hier vorgenommen. Die Gauarbeitsämter Kurhessen und Rhein-Main waren für die Frauen zuständig. Zwischen 1942 und 1945 registrierte das Standesamt 750 Geburten von russischen und polnischen Kinder, sowie das Verscheiden von 52 Säuglingen und ihrer Mütter. In diesem Lager wurden Schwangerschaftsabbrüche bis über den 6. Monat hinein durchgeführt. Wie viele Frauen diese Eingriffe nicht überlebten ist bislang noch unklar. Direkt nach der Geburt mussten sie wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Für das Lager lässt sich eine hohe Sterblichkeitsrate für Säuglinge nachweisen. Zudem kann von einer medizinischen Einrichtung der Baracke nicht annähernd die Rede sein; so wurde hier - laut Aussagen von Zeitzeugen - nur mit einem Taschenmesser operiert. Die Zustimmung zur Abtreibung gaben die Schwangeren häufig nur aufgrund des von den Nationalsozialisten ausgeübten Drucks. Im Vorfeld waren die Eltern "rassisch" überprüft worden. Erst mit der Feststellung der "rassischen Minderwertigkeit" des Embryos wurde eine Abtreibung dann durchgeführt.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

9.9.1942

Weitere Nutzungen des Objekts:

Indizes

Orte:

Bad Hersfeld

Sachbegriffe:

Arbeitsverwaltung · Gesundheitswesen · Zwangsarbeit · Wirtschaft · Euthanasie

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Bad Hersfeld, Hilfskrankenhaus Pfaffenwald“, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/2331> (Stand: 17.2.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde