Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Klöster

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
6019 Babenhausen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Ortskennziffer
43200400016

Weitere Informationen

Tertiarinnenhaus Dieburg

141 m über NN
Gemarkung Dieburg, Gemeinde Dieburg, Landkreis Darmstadt-Dieburg
Basisdaten | Geschichte | Besitz | Ausstattung | Nachweise | Zitierweise | Indizes
Basisdaten

Abstract:

In Dieburg existiert im späten Mittelalter ein Haus frommer Frauen, Beginen, die sich karitativen Aufgaben widmen.

Orden:

Tertiarinnen

Alte Diözesanzugehörigkeit:

Kirchenprovinz Mainz, Erzbistum Mainz, Archidiakonat St. Peter und Alexander in Aschaffenburg

Typ:

unbekannt

Territorium:

  • Kurfürstentum Mainz

Lagebezug:

1 km nordwestlich von Dieburg

Lage:

Das Beginenhaus liegt 30 m nordöstlich der Franziskanerkirche, an der Ecke Klosterstraße-Pfarrgasse

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3488688, 5529233
UTM: 32 U 488617 5527461
WGS84: 49.89942984° N, 8.841505657° O OpenLayers

Geschichte

Geschichte:

1340 erbautes und 1655/61 aufgelöstes Beginenhaus, in dem drei Beginen sich der Krankenpflege widmen. Vermutlich haben sich die Frauen als Tertiarinnen dem Franziskanerorden angeschlossen.

Ersterwähnung:

1340

Gründer:

Lyse von Aspach

Aufhebungsjahr:

1655/61

Nachweise

Literatur:

Germania Sacra-ID:

30058

Zitierweise
„Tertiarinnenhaus Dieburg, Gemeinde Dieburg“, in: Klöster <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/kl/id/14252> (Stand: 7.10.2019)
Indizes

Sachbegriffe:

  • Beginen, Franziskanerorden, Tertiarinnen
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde