Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Sabel, Julie, geb. Jordan (1862) – Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof

Grab Nr. 211, Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof, Gemarkung Wiesbaden, Landeshauptstadt | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

61 x 152 x 12 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

die gepriesene, vornehme Frau,

eine tüchtige Frau. Dies ist die Frau

des Jakob Sabel. Sie starb

hochbetagt und satt an Jahren

am 22. Kislev [5]623,

und sie wurde begraben in Wiesbaden.

Ihre Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht

Julie Sabel, geb. Jordan

gest. im Jahr 1862.

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Sabel, Julie, geb. Jordan

    Geburtstag

    1771

    Sterbetag

    14.12.1862

    Geschlecht

    weiblich

    Herkunftsort

    St. Goar

    Weitere Angaben

    HHStAW 365/915: geb. in St. Goar im Jahre 1771, Tochter des Isak Jordan und Rachele in St. Goar. Witwe.

Indizes

Personen:

Julie Sabel, geb. Jordan · Sabel, Julie, verh. Sabel · Jakob Sabel · Sabel, Jakob · Isak Jordan · Jordan, Isak · Rachele Jordan · Jordan Rachele

Orte:

St. Goar

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner und Frank Wiesner, 1987ff., bearbeitet von Bernd Vielsmeier, 2012

Bildnachweise:

Bildarchiv Foto Marburg B 7364/20

Fotos:

Zitierweise
„Sabel, Julie, geb. Jordan (1862) – Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/9192> (Stand: 1.7.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde