Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Steinert, Rosa, geborene Adler (1896); Steinert, Nathan (1896) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 109 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein, rot

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ נ

רבי נתן זטײנער ואשתו

שרה זטײנער מזאדען

נפטרו ביום אחד י֗ח֗ אלול

ת֗ר֗נ֗ו֗ לפק ינצבה

Hier ruhen

der Lehrer Natan Steiner und seine Frau

Sarah Steiner aus Soden.

Sie starben am gleichen Tag, 18. Elul

656 n.d.k.Z.(= 27.8.1896) ihre Seelen seien eingebunden in das Bündel des Lebens.

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Steinert, Rosa, geborene Adler

    Geburtstag

    um 1824

    Sterbetag

    26.8.1896

    Bestattungsdatum

    28.8.1896

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Schötmar, Kreis Lippe

    Wohnort

    Bad Soden

    Sterbeort

    Bad Soden am Taunus

    Weitere Angaben

    Ehemann: Steinert, Nathan, (Grab Nr. 108); Gemeinsamer Suizid mit Ehemann (Allgemeine Zeitung des Judentums vom 4.9.1896)

  2. Steinert, Nathan

    Geburtstag

    um 1832

    Sterbetag

    26.8.1896

    Bestattungsdatum

    28.8.1896

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Hamburg

    Wohnort

    Bad Soden am Taunus

    Sterbeort

    Bad Soden am Taunus

    Beruf

    Schönschreiblehrer

Anmerkungen:

Doppelgrab mit einem Grabstein

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Steinert, Rosa, geborene Adler (1896); Steinert, Nathan (1896) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16818> (Stand: 16.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde