Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Niklas, Julius (1935) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 280 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Basalt, Schrift als Relief poliert

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Doppelgrabstätte, reserviert für Ehefrau Sara, geborene Schwarz

Bemerkungen:

Die Vokalzeichen beim Namen sind ungewöhnlich.

Sonstiges:

Abkürzungen: כ׳ = כבוד / נפ׳ = נפטר / בע׳ש׳ק׳ = בערב שבת קדש

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ֗ ✡ נ֗

כ׳ יהודה בר צבי נִקלאַז

נפ׳ בע׳ש׳ק׳ ד֗ תמוז

ת֗ר֗צ֗ה֗ לפ״ק ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

der ehrenwerte Jehuda, Sohn des Herrn Zwi Niklas.

Er starb am Rüsttag des Sabbat, dem 4. Tammuz

[5]695 n.d.k.Z. – Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Niklas, Julius

    Geburtstag

    2.11.1870

    Sterbetag

    5.7.1935

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Zülz, Kreis Neustadt, Oberschlesien

    Wohnort

    Höchst

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Höchst 1935 Nr. 337: Julius Niklas, 64 Jahre alt, geboren zu Zülz, Kreis Neustadt in Oberschlesien, verheiratet mit Sara, geborene Schwarz. Verstorben am 5. Juli 1935. Daten zur Familie Niklas in Zülz finden sich bei Rabbiner Bernhard Brilling, Tel-Aviv 1941: Die Zülzer Judenfamilie Niklas. Die Nachkommen des Abraham Niklas in Züls, gestorben vor 1784. Aus dem Nachlass von Bernhard Brilling vorhanden im Jüdischen Museum, Archiv B 372. Für Julius Niklas die Seiten 6, 16 und 22. Sämtliche Personen waren in Zülz ansässig, in Klammer ist jeweils die Nummer des Grabes auf dem Friedhof von Zülz angegeben. Großeltern: Isaac M. Niklas (geboren um 1784, gestorben am 10. Dezember 1861, Grab 656) und Marianne, Tochter des Meir Rickel (geboren 1780/90, gestorben am 10. Februar 1870, Grab 655). Das 4. Kind dieser Ehe war Juda Mayer (Julius) Niklas (geboren am 18. Juni 1804, gestorben am 26. Januar 1837, Grab 478), der Onkel nach dem der Vorname des Verstorbenen gewählt wurde. Das 9. Kind des Isaac M. Niklas war Hirschel (Hermann/Zwi) Niklas (geboren am 4. Januar, gestorben am 11. Oktober 1900, Grab 556), der Vater von Julius Niklas. Er war verheiratet mit Jettel, geborene Landsberger, der Mutter (gestorben am 25. Juli 1862, Grab 652). Julius Niklas war das 7. von 9 Kindern des Ehepaares. Geschwister: Adelheid, geboren um 1853; Selma, geboren am 3. Februar 1864; Eduard, geboren am 12. Juli 1865; Max, geboren am 12. Mai 1867; Bruno, geboren am 15. Januar 1869; Martha, geboren am 13. April 1872; Rosa, geboren am 16. November 1873

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Niklas, Julius (1935) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16810> (Stand: 19.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde