Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Holzmann, David (1931) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 264 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Basalt, Vorderseite schwarz poliert

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Doppelgrabstätte, reserviert.

Inschrift

Vorderseite:

DAVID HOLZMANN

6. JAN. 1875 – 27. FEB. 1931

Sprache der Vorderseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Holzmann, David

    Geburtstag

    6.1.1875

    Sterbetag

    27.2.1931

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Tuchel, Westpreußen

    Wohnort

    Höchst

    Sterbeort

    Frankfurt, Städtisches Krankenhaus, Sandhöfer Allee 4

    Beruf

    Kaufmann

    Weitere Angaben

    Sterberegister Frankfurt Standesamt IV 1931 Nr. 296: David Holzmann, 55 Jahre alt, wohnhaft in Frankfurt, Königsteiner Straße 15, geboren in Tuchel in Westpreußen, verheiratet mit Sara Adele, geborene Neuberger. Verstorben am 27. Februar 1931 im Städtischen Krankenhaus in Frankfurt am Main, Sandhöfer Allee 4. (Die Königsteiner Straße befindet sich in Frankfurt-Höchst.)

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Holzmann, David (1931) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16797> (Stand: 8.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde