Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Abraham, Leopold (1916) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 200 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Platzierung:

unbekannt

Beschreibung:

Es ist weder ein Stein noch eine Einfassung vorhanden.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Abraham, Leopold

    Geburtstag

    22.9.1842

    Sterbetag

    7.11.1916

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Okriftel

    Wohnort

    Okriftel

    Beruf

    Handelsmann

    Weitere Angaben

    1. Ehefrau: Abraham, Susanne,geborene Bodenheimer (Grab Nr. 15), aus dieser Ehe ging die Tochter Babette, verheiratete Gutheim hervor, die Mutter des Julius Gutheim, Grab Nr.194 - - 2. Ehefrau: Abraham, Karoline, geborene Falk; - - Sterberegister Okriftel 1916 Nr. 27: Leopold (Löw) Abraham, 74 Jahre, geboren zu Okriftel, Ehemann von Karoline, geborene Falk, Sohn des Mayer Abraham und seiner Ehefrau Babette, geborene Wallerstein. Verstorben am 7. November 1916. Der Vater hieß Mayer Löw Abraham und wurde 1842 in Okriftel geboren. Leopold Abraham hatte mit seiner Ehefrau 8 Kinder (Geburtsdaten nach den Geburtsregistern Hattersheim): Mina, geboren am 12.5.1878, gestorben am 24.5.1878(Grab Nr. 27); Marta, 11 Tage alt, gestorben am 6.12.1879 (Grab Nr. 34); N.N., 22 Tage alt, noch ohne Vornamen, gestorben am 11.11.1880 (Grab. Nr. 39); Abraham, N.N. (Grab Nr. 42), Moritz, geboren am 10.9.1882, am 25.3. ins Ghetto Piaski deportiert; Martha (die den Tod des Vaters angezeigt hat), geboren am 1. September 1883, sie heiratete 1920 in Mainz-Kostheim den Christ Philipp Anspach, da ihr Mann „Arier“ war, entging sie der Deportation; Gustav, geboren am 5.7.1885, verheiratet mit Jenny, geborene Wetzler, 3 Töchter: Elfriede, Margot und Erna, Erna konnte 1939 nach England fliehen, die Eltern und die beiden anderen Töchter wurden am 11.11.1941 nach Minsk deportiert; Isidor, geboren am 21.8.1886, gestorben am 15.12.1913 (Grab Nr.190).

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Zitierweise
„Abraham, Leopold (1916) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16735> (Stand: 20.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde