Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Friedmann, Isidor (1911) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 175 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Platzierung:

unbekannt

Beschreibung:

Es ist nur noch die Einfassung des Grabes vorhanden

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Friedmann, Isidor

    Geburtstag

    um 1869

    Sterbetag

    30.8.1911

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    ledig

    Sterbeort

    Bad Soden am Taunus, Kurpark

    Weitere Angaben

    Kurgast in Bad Soden am Taunus; Sterberegister Bad Soden 1911 Nr. 24: Die Polizeibehörde hat mitgeteilt, dass Isidor Friedmann, ohne besonderen Stand, 42 Jahre alt, wohnhaft in unbekanntem Ort, geboren zu unbekanntem Ort, ledig, Sohn der der Behörde unbekannten Eltern, zu Soden im Kurpark am 30. August 1911 tot aufgefunden wurde. Vermutlich geboren zwischen 9.1868 und 8.1869. Es könnte sich um Julius Friedmann, ledig, handeln, geboren am 20. Oktober 1869 in Bernburg als Sohn des Louis Friedmann und der Mathilde Meilemann (geboren am 23. Oktober 1836 in Merwitz).

Nachweise

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Friedmann, Isidor (1911) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16688> (Stand: 14.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde