Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Strauß, Rudolf (1909) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 168 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Die Reste des Grabsteins liegen falsch an der Friedhofsmauer.

Inschrift

Vorderseite:

Rudolf Strauss Höchst

geb. [4.] März 1852 gest. 9. Juli 19[09]

Sprache des Sockels:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Strauß, Rudolf

    Geburtstag

    4.3.1852

    Sterbetag

    9.7.1909

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    ledig

    Herkunftsort

    Höchst

    Wohnort

    Höchst

    Sterbeort

    Israelitischer Friedhof, Bad Soden am Taunus

    Beruf

    Kaufmann

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Bad Soden 1909 Nr. 23: Die Polizeibehörde zu Soden hat mitgeteilt, dass der Kaufmann Rudolf Strauß, 56 Jahre alt, wohnhaft und geboren zu Höchst, ledig, Sohn des Salomon Strauß und der Charlotte, geborene Seckbach, wohnhaft zu Höchst, zu Soden am Taunus auf dem israelitischen Friedhof am 9. Juli 1909 vormittags 10 Uhr tot aufgefunden worden sei. Der Tod ist kurz vor 10 Uhr erfolgt. Im Geburtsregister der Kirchengemeinde Höchst ist Rudolf Strauß nicht verzeichnet. Der Vater Salomon liegt in Grab Nr.114. Dort wird die Ehefrau Marianne Strauß, geborene Seckbach genannt (Grab Nr.169). Ob „Charlotte“ ein Übermittlungsfehler ist?

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Fotos:

Zitierweise
„Strauß, Rudolf (1909) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16681> (Stand: 22.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde