Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Oppenheimer, Eugenie (1906) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 147 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Basalt

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Kubus, Schrift kaum noch lesbar

Bemerkungen:

(1) Jeremia 17,11

Sonstiges:

Abkürzungen: ש׳ = שבת / ונק׳ = ונקברה

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ׳נ

נערה בתולה

בעלת חן וצנועה

מרת יענני בת דוד

מתה בחצי ימיה

ביום ערב ש׳ ז֗ שבט

ונק׳ ט֗ בו ת֗ר֗ס֗ו֗ לפ׳ק

ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

eine junge Frau,

sie besaß Anmut und war züchtig,

Frau Jenny, Tochter des David,

sie starb in der Hälfte ihrer Tage (1)

am Sabbatabend, 7. Schewat,

und wurde begraben am 9. desselben [5]666 n.d.k.Z.

Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

__________________________

[Eugenie] Oppenheimer

geb.26.Febr. 1876

1906 [.gest. 2.Febr]

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Oppenheimer, Eugenie

    Geburtstag

    27.2.1876

    Sterbetag

    2.2.1906

    Bestattungsdatum

    4.2.1906

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    ledig

    Wohnort

    Hattersheim

    Weitere Angaben

    Im Protokollbuch ist der 5. Februar 1906 angegeben. Der 7. Schewat 5666 war aber Freitag, der 2. Februar 1906, sie starb also am Freitagabend, Sabbatanfang, und wurde am Sonntag, 4. Februar, beerdigt. – Im Protokollbuch steht der Vorname Eugenie und als Geburtsdatum 26.2.1876. Im „Verzeichnis der auf dem jüdischen Friedhof in Bad Soden am Taunus 1943 noch lesbaren Grabinschriften“ (von Manfred Hofmann, Maschinenschrift , Nat. and University Library – Jerusalem) ist angegeben: Eugenie Oppenheimer, geb. 26.2.1876, gest. 2.2.1906. – Im Geburtsregister Hattersheim 1876 Nr. 17 wird als Geburtsdatum der 27. Februar angegeben und die Eltern David Oppenheimer (Grab Nr.92) und Käthchen Oppenheimer, geborene Joseph,( Grab Nr.193) genannt. Als Vorname wird angegeben: Schöne. – Frankfurt am Main Standesamt V Sterberegister Nr. 143: Verstorben am 2. Februar 1906, 29 Jahre alt. Der Tod wurde angezeigt von Josef Oppenheimer. Eine Schwester Bertha liegt in Grab Nr. 197.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Oppenheimer, Eugenie (1906) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16652> (Stand: 14.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde