Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Schloss, Siegmund (1897) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 111 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Granit, schwarz, poliert

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Granitstein mit oval eingelassener schwarz polierter Schriftplatte.

Inschrift

Vorderseite:

Hier

ruht in Frieden

unser geliebter Vater

Siegmund Schloss

geb. 27. Juli 1839

gest. 22. Juni 1897

Sprache der Vorderseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Schloss, Siegmund

    Geburtstag

    27.7.1839

    Sterbetag

    22.6.1897

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verwitwet

    Herkunftsort

    Mainz

    Wohnort

    Kriftel

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Hofheim 1897 Nr. 39: Siegmund Schloß, Witwer, 57 Jahre alt, wohnhaft zu Kriftel, geboren zu Mainz, verheiratet gewesen mit der zu Mainz verstorbenen Rosa, geborene Landauer, Sohn des Jonas Schloß und dessen Ehefrau Barbara Elisabetha, geborene Cahn, beide wohnhaft zu Mainz. Verstorben am 22. Juni 1897. Nach Auskunft des Stadtarchivs Mainz wurde Siegmund Schloss am 17. Juli 1839 in Mainz geboren. Er heiratete am 19. Oktober 1870 in Mainz Rosina Landau, geb. am 11. April 1842 in Weisenau (Familienregister der Stadt Mainz, Nr. 16854). Der Vater Jonas Schloss wurde am 19. Nov. 1806 in Weisenau geboren und starb am 3. August 1864 in Mainz; die Mutter Elisabethe Kahn wurde am 24.10.1812 in Kastel geboren und starb am 20. Februar 1853 in Mainz (Judenregister, Nr. 526).

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Schloss, Siegmund (1897) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16616> (Stand: 17.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde