Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Sachs, Clara (1893) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 98 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Sandstein, oben Stern, stark verwittert, nur noch bruchstückhaft lesbar.

Bemerkungen:

(1) Da der Tag mit dem Abend beginnt, war Mittwochnacht schon der Donnerstag. Donnerstag der 6. Elul 5653 war der 18. August 1893. Im Protokollbuch ist der 20. August angegeben, also der Tag der Beerdigung.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ״נ

מהוללה [אש]ת [חיל וישרה]

[ויקרה מוכ]תרת

בכל מדה ישרה]]

נקטפ֗ באבה לעצבון ו[דאבון] עלו[מים]

. . . . . . .

. . . . . . .

. . . . . . .

ה֗ה֗ מרת זעלדה זקש

נפטרת בליל ד֗ו֗ אלול ת֗ר֗נג֗ לפ״ק

ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

eine gepriesene Frau,

geschätzt und bekrönt

mit jeder guten Eigenschaft.

Sie wurde weggerissen … zum Kummer ….

...

...

...

Diese Frau ist . . . Selde Sachs.

Sie starb in der Nacht des Mittwoch (1), 6. Elul [5]657 n.d.k.Z.

Ihre Seele sei eingebunden in den Bund des Lebens.

____________________

Sockel:

Clara Sachs

(Rest der Inschrift ist nicht mehr vorhanden)

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache des Sockels:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Sachs, Clara

    Geburtstag

    um 1872

    Sterbetag

    17.8.1893

    Bestattungsdatum

    20.8.1893

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    ledig

    Herkunftsort

    Memel in Ostpreußen

    Wohnort

    Bad Soden

    Beruf

    Lehrerin

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Bad Soden 1893 Nr. 40: „ . . . erschien der Kaufmanns-Lehrling Aron Sachs und zeigte an, dass seine Schwester, Clara Sachs, ledigen Standes, Lehrerin, 21 Jahre alt, geboren zu Memel in Ostpreußen, Tochter des David Sachs und dessen Ehefrau Marianne, geborene Kolpe, beide wohnhaft zu Soden, am 17. August 1893, Nachmittags 10 Uhr verstorben sei.“ Der Grabstein wurde vom gleichen Steinmetz gefertigt wie der daneben befindliche Grabstein für Jette Dahlerbruch, dadurch konnte ergänzt werden.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Sachs, Clara (1893) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16604> (Stand: 11.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde