Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Weil, Helene, geborene Herzfeld (1890) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 81 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Sonstiges:

Abkürzungen:

ה״ח = האשה החסידה / ביו׳ = ביום.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ״נ

אשה ישרה ונעימה,

הלכה בדרך תמימה,

עשתה צדקה כל ימיה,

והדריכך לטובה את זרעה,

ה״ח מרת ל֗א֗ה֗ װ֗יו֗ל֗,

נפטרה ביום ד֗ כ֗״ה֗ א֗ל֗ו֗ל֗,

ונקברה ביו׳ ה֗ כ֗ו֗ בו

ת֗ר֗ן֗ לפק

ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

eine aufrichtige und angesehene Frau,

sie wandelte auf redlichem Weg,

ihr Tun war Gerechtigkeit alle ihre Tage,

und es entwickelte sich zum Guten, was sie gesät hat,

die fromme Ehefrau Lea Weil,

sie starb am Mittwoch 25. Elul (=10.9.1890)

und wurde begraben am Donnerstag 26. desselben (Monats),

[5]650 n.d.k.Z.

Ihre Seele sei eingebunden in den Bund des Lebens.

__________________________________________

Lea Weil v.Okriftel

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Weil, Helene, geborene Herzfeld

    Geburtstag

    um 1814

    Sterbetag

    9.9.1890

    Bestattungsdatum

    11.9.1890

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verwitwet

    Herkunftsort

    Oberursel

    Wohnort

    Okriftel

    Weitere Angaben

    Der 25. Elul 5650 war Mittwoch, der 10. September 1890, im Protokollbuch ist das Datum der Beerdigung als Todestag angegeben. – Angaben im Sterberegister Hattersheim 1890 Nr. 40: Helene Weil, 76 Jahre alt, geboren zu Oberursel, verheiratet gewesen mit Eleasar Weil, Tochter des Haymann Herzfeld und der Jannchen geborene Grünebaum aus Oberursel, verstorben am 9. September 1890. Haymann (Chajjim) Herzfeld wurde 1793 in Oberursel geboren und starb 1874. Er liegt auf dem jüdischen Friedhof in Oberursel, Altkönigstraße. Der Ehemann ist Eleasar/Lazarus Weil (Grab Nr.16) Kinder des Ehepaares: Jakob Weil (Grab Nr.222), Henriette (Johanna) Weil (Grab Nr.131) und Johannette/Henriette (Grab Nr.129). In der Sterbeurkunde für Johannette wird der Vorname der Mutter mit Helene genannt, was Lea entspricht.

Indizes

Personen:

Helene/Lea Weil

Orte:

Oberursel · Okriftel

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Weil, Helene, geborene Herzfeld (1890) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16587> (Stand: 10.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde